Meinen Blog durchsuchen

Sonntag, 19. Februar 2017

"Fehler" machen erwünscht!


Dein Leben lang das „Richtige“ getan? Immer nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt? Moralisch versucht immer korrekt zu sein und versucht nie jemand anderen zu verletzten, oder zu enttäuschen??? Diese Fragen klingen etwas nach dem Slogan einer Selbsthilfegruppe (ich gebe es zu ;)) und ich wäre einer ihrer besten Mitglieder… „Wer bist du denn?" … „Ich bin Hanna!“… ALLE: „Hallo Hanna!“…. ich kann es mir sehr gut vorstellen ;)… Aber das soll es in diesem Fall nicht sein. Trotzdem denke ich, dass sich sicher auch genug von euch angesprochen fühlen, oder? ;)

Doch DAS muss ein Ende haben!


Immer zu versuchen das Richtige zu tun, macht das Leben wirklich ziemlich öde und langweilig. Ich rede ja nicht von Gefahren, die provoziert werden sollen. Auch nicht unbedingt von Gesetzen, die gebrochen werden sollen. Nein… eigentlich ist es schon ziemlich cool, sich an die Gesetze zu halten :D. Aber ich rede davon, die eigenen Grenzen, die wir uns zweifelsohne selber setzen, einfach ein wenig zu erweitern. Sich auch mal etwas zu erlauben, das eventuell nicht „perfekt“ ist. Auch mal nicht der Lieblingsmensch aller Leute zu sein. Auch mal auszubrechen und neue Regeln aufzustellen, die dir die Welt aus einer neuen Perspektive zeigen : ).


Viele Menschen, deren Zeit langsam gekommen ist, bereuen am Ende nicht das, was sie getan haben. Natürlich nicht! Sie bereuen das, was sie eben nicht getan haben. All das, was zu diesem Zeitpunkt vielleicht aussah wie ein Fehler, wäre eine neue Erfahrung oder eine neue tolle Geschichte in ihrem Leben geworden. Und ich möchte gar nicht von Fehlern sprechen, sondern mehr von Erfahrungen…seien es gute oder eben auch schlechte... Okay… es gibt so ein, zwei Ausnahmen, die man tatsächlich als Fehler betrachten darf :D, aber das geht dann schon wieder mehr in die Richtung Gesetze brechen und so ;)…



Also BITTE… lasst locker… lasst endlich los und lebt ein großartiges und erfülltes Leben. Mit Situationen, die vielleicht nicht immer nur rosarot sind, aber dafür lebendig und bunt.

Traut euch, euch auch mal in den „falschen“ Menschen zu verlieben… Nein zu sagen, obwohl es nicht richtig erscheint… Ja zu sagen, obwohl ihr keine Lust habt… auch mal einen Streit in Kauf zu nehmen, um eure eigenen Bedürfnisse nicht zu unterdrücken… Dinge oder Personen loszulassen, um euch wieder zu finden…

Habt ihr den Mut eure Grenzen zu erweitern und auch mal nicht das „Richtige“ zu tun? ;)

Kommentare:

  1. "Nach meiner Meinung ist es nie zu spät oder in meinem Fall zu früh, der zu sein, der man sein will.
    Es gibt keine zeitliche Begrenzung.
    Fang damit an, wann du willst.
    Du kannst dich ändern oder so bleiben wie du bist.
    Es gibt keine Regel.
    Du kannst das Beste daraus machen oder das Schlechteste.
    Ich hoffe du machst das Beste daraus.
    Ich hoffe du siehst erstaunliche Dinge.
    Ich hoffe du erlebst Gefühle wie nie zuvor.
    Ich hoffe du begegnest Menschen, die die Welt anders sehen als du.
    Ich hoffe du lebst ein Leben, auf das du stolz sein kannst.
    Und wenn es nicht so ist, dann hoffe ich du reißt dich zusammen und fängst nochmal von vorne an."
    Benjamin Button
    Irgendwie hat mich dein geschriebenes an dieses zitat erinnert. Ich denke bei jeder einzelnen Entscheidung die man im Leben trifft hat man Gründe für die eigene Handlung. Aus anderen Augen mögen es Fehler sein, manchmal auch bewundernswerte Entscheidung. Und doch steckt niemand in der Haut eines anderen. Jeder Mensch macht seine eigenen Erfahrungen, geht seinen eigenen Weg. Und hoffen mit so viel Lebensfreude und Zuversicht dass er mit jedem seiner Schritte zufrieden ist und sagen kann: das ist nein Weg. Ich bin gerannt, bin geschlendert, bin gewankt, bin getänzelt, bin gestolpert, wieder aufgestanden und weiter gegabgen..."

    AntwortenLöschen
  2. Genau das wünsche ich uns auch allen sehr. Jeder so wie er mag und wie es ihn glücklich macht. Vielen Dank für diese anregenden Worte...

    AntwortenLöschen